Iron Fist – Season 1 (Review / Marvel)

Mit Iron Fist startet Netflix die vierte Marvel Serie welche sich dann alle in The Defenders vereinen sollen.
Im vor Feld gab es viel negatives zu Iron Fist, ob die Serie sich bewähren kann erfahrt ihr jetzt.
Gleich vorne weg Iron Fist ist eine solide Serie die stark anfängt aber immer wieder ihre Probleme hat.
Ich werde die positiven Aspekte zu erst durch gehen.
Mir haben extrem gut die Kampfszenen gefallen, aber das waren bereits auch die stärken der anderen Netflix Marvel Serien.
Effekte und Kameraführung haben mir gut gefallen, allgemeine ist es eine hochwertige Produktion.

Womit ich meine Probleme hatte waren die dünne Story und die Charaktere.
Die Story ist sehr vorhersehbar und fällt auch allgemein sehr dünn aus.  Das liegt vor allem daran, dass sie sehr vorhersehbar ist und wenig Überraschungen bietet.
Vor allem das Staffel Finale kam kein bisschen überraschend macht aber trotz all dem Lust auf mehr und lässt auf eine bessere zweite Staffel hoffen.
Mir kamen die Charaktere alle sehr Sprunghaft vor, teilweise sogar nicht richtig nachvollziehbar, nur um die Story „spannend“ zu machen.

Ich hatte trotzdem Spaß mit der ersten Staffel und hoffe sehr, dass die zweite Staffel mich mehr überzeugen kann.
Die Serie ist alles andere als schlecht aber auch nicht Großartig, sie kann aktuell leider nicht mit Daredevil mithalten. Bin dennoch gespannt wie sich alles in The Defenders zusammen fügt.

Wertung: 3/5 Sterne

Tony

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s